+49 202 979 85 40

Rauchfrei

Alle unsere Kurse sind von der zentralen Prüfstelle Prävention im Auftrag der gesetzlichen Kassen geprüft und anerkannt. Ebenso erfüllen alle unsere Kusleiter die Anforderung einer speziellen Ausbildung auf die Kurskonzepte.
So bezuschussen die gesetzlichen Krankenkassen die Kursgebühren mit 75,00 € bis zu 100%.

Was ist das "Rauchfrei"-Programm?

Das Rauchfrei Programm ist ein modernes Tabakentwöhnungsprogramm, das neueste wissenschaftliche Erkenntnisse beinhaltet. Es wurde vom IFT Institut für Therapieforschung in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelt.Das Programm entspricht den Anforderungen der Krankenkassen und der Gesundheitsverbände und bietet in Kursen eine seriöse, langfristig erfolgreiche Unterstützung auf dem Weg in ein rauchfreies Leben.

Um diesen hohen Qualitätsstandard aufrecht zu erhalten, wird das Programm laufend ausgewertet und weiterentwickelt.

Als Vorbereitung auf Ihr rauchfreies Leben analysieren wir gemeinsam:

Warum rauchen Sie?

Was macht das Rauchen für Sie so attraktiv?

Wie denken Sie über das Rauchen?

Was sind Ihre Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören?

Warum wollen Sie rauchfrei leben?

Wie denken Sie über das rauchfreie Leben?

Nach dem Rauchstopp unterstützen wir Sie dabei:

rauchfrei zu bleiben und

Ihr rauchfreies Leben zu genießen

Ihre persönlichen Risikosituationen zu bewältigen

Ihre rauchfreie Zukunft zu planen

Der Rauchfrei Kurs ist ein Gruppenprogramm. Ein großer Vorteil des Programms besteht darin, dass Sie Ihr Ziel, rauchfrei zu werden, zusammen mit anderen verfolgen. In der Gruppe erfahren Sie Motivation und Hilfe und haben die Möglichkeit, von anderen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen.

Das Kurskonzept beruht auf neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Forschung und anerkannten therapeutischen Techniken. Regelmäßige Wirksamkeitsstudien können den langfristigen und hohen Erfolg unseres Programms belegen.

Alle unsere Trainer/innen weisen eine berufliche Vorbildung im Bereich der Erwachsenenpädagogik oder Gesundheitsförderung und eine entsprechende Berufsqualifikation, z.B. als Psychologe, Arzt oder Pädagoge auf. Durch eine sorgfältige Ausbildung, die von der IFT-Gesundheitsförderung durchgeführt wird, erwirbt Ihr/e Trainer/in das Zertifikat mit der Berechtigung, Kurse nach dem Konzept des Rauchfrei Programms anzubieten und durchzuführen.

Durch ständige Evaluationsnachweise der Kurse und durch relevante berufliche Fortbildungen gewährleisten wir eine Betreuung und Beratung durch fachlich qualifizierte und kompetente Trainer/innen.

Programmablauf

Das Programm besteht aus drei bis sieben Kursterminen in Gruppen mit bis zu 12 Teilnehmern und einer individuellen telefonischen Betreuung.
Die Kursdurchführung erstreckt sich je nach Kursplanung über einen Zeitraum von 3 (kompakt) bis 7 (regülar) Wochen.

Im ersten Abschnitt bereiten Sie sich intensiv auf den Rauchstopp vor.
Das Programm arbeitet mit einem festgelegten Rauchstopp-Tag, ohne dass zuvor der Tabakkonsum reduziert wurde. Ihr/e Trainer/in bereitet Sie kompetent und erfahren auf diesen Rauchstopp vor. Gut gerüstet werden Sie Ihren ersten rauchfreien Tag erleben.

Nach dem Rauchstopp wird im zweiten Abschnitt des Kurses Ihre Abstinenz stabilisiert und Sie erhalten vom Trainer eine individuelle telefonische Nachbetreuung. Außerdem erhalten Sie ein Begleitheft, in dem Sie die Inhalte des Kurses nachlesen können.

Ablauf bei normalem Zeitraum:

  • Der Kurs hat 7 Termine á 90 Minuten.
  • Der Rauchstopp erfolgt in der 5. Woche nach dem 4. Treffen.
  • Zwischen dem 6. und 7. Termin kann eine individuelle Telefonberatung in Anspruch genommen werden.

 

 

Die Methoden

Im Kursverlauf lernen Sie, Ihr Rauchverhalten besser zu verstehen und ihre Motivation, die Sie zum Rauchen veranlasst, zu hinterfragen. Sie entdecken Ihre persönlichen Situationen, in denen für Sie ein Rückfallrisiko besteht und lernen neue Bewältigungsstrategien.

Verschiedenste Methoden helfen Ihnen, diese Situationen dann ohne Rauchen zu meistern.

Der Einsatz von Medikamenten zur Unterstützung des verhaltenstherapeutischen Vorgehens wird als Option berücksichtigt.

Auch noch nach Jahren können Sie von den Methoden, die Sie im Kurs erlernen, profitieren.