+49 202 979 85 40

Multimodale Stressbewältigung - Kurse bei Tripada

Kurse zur Stressbewältigung

Alle unsere Kurse zur Stressbewältigung sind von der zentralen Prüfstelle Prävention im Auftrag der gesetzlichen Kassen geprüft und anerkannt.

Informationen zur Ausbildung

Informationen zur Ausbildung und Inhalten Kursleiter Stressbewältigung

Was ist Multimodale Stressbewältigung?

Für den Bereich Stressbewältigung bieten wir Kurse im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung an. Hierfür verfügen wir über verschiedene zertifizierte Dozenten und Konzepte.

Dabei kann sowohl das fertige und bewährte Konzept „Gelassen und sicher im Stress“ nach Kaluza zum Tragen kommen, als auch ein nach den Bedürfnissen der jeweiligen Teilnehmer oder Einrichtung frei konzipiertes multimodales Stressbewältigungstraining.

Beide Konzepte zielen auf beruflich und/oder familiär belastete Personen ab und sollen bei der Bewusstmachung und Veränderung von stressauslösenden Einstellungen und Verhaltensweisen helfen.

Wir arbeiten in den oben genannten Konzepten mit einer bestimmten Methodik. So spielt das systematische Gruppentrainig eine große Rolle. Die Gruppe stellt einen Ort der Entlastung und Kommunikation („anderen geht es genauso“) sowie eine Quelle der Motivierung (u. a. gegenseitige Unterstützung und Anerkennung bei neuen Verhaltensweisen) dar; die Teilnehmer helfen bei der Lösung von Problemen Einzelner („viele Augen sehen mehr als zwei Augen“).

Die Grundsätze bei unserer Arbeit in diesem Rahmen sind folgende:

ganzheitlicher, ressourcenorientierter Ansatz

Orientierung an den individuellen Problemen der Teilnehmer

Anleitung für Übungen zu Hause

Checklisten und Tipps

Die systematische Gruppenarbeit baut sich in zwei Phasen auf:

In der Einstiegsphase folgt nach einer Vorstellungsrunde und allgemeine Informationen über Stress die Sensibilisierung für die eigene Stressreaktion, Bewusstmachung einer stressfördernden Denkweise und Entwicklung von stressreduzierenden Gedanken, sodass eine Verankerung der positiveren Gedanken im Alltag in Zukunft eigenständig stattfinden kann. Außerdem werden Lösungsansätzen für Stressprobleme einzelner Teilnehmer und ihre Umsetzung in das alltägliche Leben erstellt. Die Teilnehmer erlange eine regenerative Stresskompetenz, d.h. sie können Ausgleichs- und Erholungsphasen schaffen und lernen zudem Entspannungsverfahren kennen.

In der Abschlussphase soll der Transfer auf den Alltag verdeutlich werden: Wie kann es der einzelne Kursteilnehmer schaffen, seine gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen im Alltag umzusetzen? Wer kann ihn dabei unterstützen? Dabei richtet sich der Blick auch auf bereits vorhandene Ressourcen (Beispiel: Unter welchen Umständen gelingt es ihm bereits, gelassener mit den Belastungen umzugehen?), die den Teilnehmern nicht immer bewusst sind.